Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für alle Veranstaltungen

Die nachstehenden AGB gelten für sämtliche Veranstaltungen und Kurse, die Gretl hüpft ( Inhaber Katja Müller) anbietet.

Anmeldung

Es ist erforderlich, sich zu allen Veranstaltungen schriftlich, telefonisch, E-Mail oder persönlich anzumelden.

Bestätigung

Eine schriftliche Anmeldebestätigung erfolgt per Email. Angemeldete Personen werden bei Veranstaltungsänderungen bzw. –absagen benachrichtigt. Erfolgt keine Benachrichtigung, findet die Veranstaltung statt und die angemeldete Person nimmt verbindlich teil.

Gebühren und Umlagen

Bei der Anmeldung werden die ausgewiesenen Gebühren fällig. Die Gebühren können per Überweisung bezahlt werden.

Abmeldung

Abmeldungen zu einer Veranstaltung/Kurs müssen grundsätzlich schriftlich oder per Mail erfolgen. Bei der Abmeldung von Veranstaltungen bis zu 14 Tage vor wird die entrichtete Gebühr erstattet. Nach dieser Frist können Gebühren nur erstattet werden, wenn der Platz aufgrund einer geführten Warteliste anderweitig vergeben werden kann oder ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird. Bei nicht form-und/oder fristgerechter Abmeldung und wenn kein Ersatzteilnehmer angemeldet wird, besteht die Pflicht zur Zahlung der Gebühr.

Versäumnis von einzelnen Stunden

Für einzelne, nicht besuchte Kursstunden, ist die Rückerstattung der Kursgebühr nicht möglich. Für den Fall, dass Sie oder ihr Kind erkranken und aufgrund dessen eine Kursstunde versäumen, ist auch hier die Rückerstattung ausgeschlossen. Ein Nachholen in einem anderen Kurs ist aufgrund der momentanen Corona-Richtlinien nicht gestattet.

Absage

Der Kurs kann, insbesondere auf Grund von ungenügender Teilnehmerzahl, Ausfall einer Kursleitung oder Nicht-Verfügbarkeit von Räumen, Veranstaltungen absagt werden. Hierüber wird der Teilnehmer unverzüglich durch unterrichtet. In diesen Fällen wird die Kursgebühr erstattet.

Aufsichtspflicht
Der Begleitperson des Kindes (Elternteil, Angehöriger etc.) obliegt während der ganzen Zeit des Kurses sowie während des Besuches in der Elternschule die Aufsichtspflicht für das begleitete Kind/die begleiteten Kinder. Die Begleitperson haftet nach § 832 BGB für Schäden, die aus der Verletzung der Aufsichtspflicht resultieren. Bitte nehmen Sie daher Ihre Aufsichtspflicht sorgfältig wahr.

Haftung
Für Schäden, Verluste oder Unfälle übernimmt Gretl hüpft ( in Persona Katja Müller) keine Haftung.

Geltung des Auftragsrechts
Soweit eine Frage in diesem Vertrag nicht ausdrücklich geregelt ist, gelten ersatzweise die Regeln des Auftrags (§§ 662-676 BGB).

Datenschutz

Im Rahmen der Anmeldung werden personenbezogene Daten gespeichert. Die Nutzung und Aufbewahrung der Daten unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen.